Erste Maßnahmen

Wenn Ihr Angehöriger zu Hause stirbt, verständigen Sie bitte zunächst einen Arzt, am besten Ihren Hausarzt. Nach einer Untersuchung stellt er den Tod fest und bescheinigt dies mit einem Totenschein, der für die spätere Überführung erforderlich ist. Ist der Todesfall in einem Alten-, Pflegeheim oder Krankenhaus eingetreten, kümmern sich die Mitarbeiter der Einrichtung um diesen Schritt.

Bitte rufen Sie anschließend unser Unternehmen an.

In den ersten Stunden ist die seelische Belastung besonders groß. Die Formalitäten und Behördengänge, die jetzt zu erledigen sind, empfinden viele Angehörige als Überforderung. In unserem ersten Beratungsgespräch informieren wir Sie über die notwendigen Schritte und Möglichkeiten. Wir hören Ihnen zu und sind für Sie da. Eine sichere Überführung können wir nicht nur regional, sondern auch national und international gewährleisten. Möchten Sie im Familienkreis Abschied nehmen? Ihr Verstorbener kann unter bestimmten Voraussetzungen zuhause aufgebahrt werden, wir kümmern uns um seine fachgerechte Versorgung. Bei der weiteren Planung und Organisation der Bestattung beraten und unterstützen wir Sie gerne.

nach oben
Taube Bestattungsinstitut Lang

Nittenau

Regentalstraße 2
93149 Nittenau

Tel.: 09436 / 300 96 96
Fax: 09436 / 300 96 97

Bodenwöhr

Vorwerkstraße 11a
92439 Bodenwöhr

Tel.: 09434 / 900 94
Fax: 09434 / 900 95

Wackersdorf

Schwandorfer Straße 2
92442 Wackersdorf

Tel.: 09431 / 600 01 70
Fax: 09431 / 600 01 71

Bruck i.d.OPf.

Hauptstraße 15 + 17
92436 Bruck i.d.OPf.

Tel.: 09434 / 20 05 22
Fax: 09434 / 20 05 23

Brunn bei Nittenau

Bachbügler Weg 2
93149 Nittenau

Tel.: 09436 / 90 30 30
Fax: 09436 / 23 29